Ideenzentrale

Stacks Image 120
Stacks Image 93

Meine Erenntnisse aus Literatur und Erfahrung

Um das viele "Geschreibe" und "Erfahrene" auf das Wesentliche zu reduzieren habe ich meine Erkenntnissse, ohne Rücksicht auf Vollständigkeit, hier zusammengetragen:

Querdenken!

Um geniale Ideen zu finden muss man versuchen sich von dem normalen Denken und Denkblockaden zu befreien. Wenn das so nicht wäre hätte bestimmt schon ein anderer das Problem ideal gelöst. Nicht Schritt für Schritt denken sondern nach dem Baugefühl losgelöst von Konventionen denken! Tips: Hör auf dein Bauchgefühl. Glaub an das Unmögliche. Stell alles in Frage. Hab keine Angst vor Provokationen. Lies zwischen den Zeilen. Suche Analogien z. B. in der Natur oder anderen Bereichen. Versuche dich in die Situation des Problems "reinzusetzen" um das Problem zu fühlen.
Stacks Image 207
Stacks Image 175

Ideen nicht zu früh beurteilen.

Wenn man bei der Ideensuche die Ideen zu früh beurteilt oder analysiert, werden viele Ideen verworfen bevor sie sich entwickeln bzw. reifen können. Ebenfalls benötigt man die frühen, nicht ausgereiften Ideen, um auf weitere Ideen zu kommen.

Ideen reifen lassen.

Geniale Ideen brauchen Zeit zum reifen! Reifen können Ideen im Unterbewusstsein sowie durch Gespräche über die Ideen mit anderen Personen. In dieser "Inkubationsphase" denken wir wochenlang über ein wichtiges Problem nach und diskutieren mit anderen darüber. Dann, in einem scheinbar zufälligen Moment, "stoßen" wir plötzlich auf eine bessere Idee.
Stacks Image 106
Stacks Image 973

7 Schritte zur Innovation

In einem kurzen Video habe ich festgehalten, wie man mithilfe des Brainstorming-Portals „bonspin“ in 7 Schritten zu einer echten Innovation kommen kann.
.